files/Aachener-Schutzhuette/Downloads/Logo-glas_quadflieg.jpg

Unsere Ziele werden umgesetzt – mit Ihnen!

In Zusammenarbeit mit den Schulen, Kindergärten, Eltern etc. werden die Kinder und Jugendlichen über diese Art der Hilfe informiert. Hier wird ausführliches Informations- material zur Verfügung gestellt und es werden Informationsveranstaltungen durchgeführt. Insbesondere für jüngere Kinder ist es wichtig, über die Schutzhütte Bescheid zu wissen, damit das sichere Gefühl entsteht da kann ich immer hin.

Das Schutzhütten-Konzept hat den großen Vorteil des schnellen Auffindens eines Rückzugs- ortes und die Sicherheit zu haben, das dort schnell geholfen und ein gesundes Maß an Zivilcourage praktiziert wird. Die files/Aachener-Schutzhuette/Banner/banner3.jpgbeteiligten Schutzhütten-Partner werden von der Polizei ausführlich eingewiesen, wie sie sich in Notfällen zu verhalten haben.

Wir streben einen hohen Bekanntheitsgrad unseres Gesamtkonzepts und eine zielgerichtete Umsetzung an. Diese gebotene Omnipräsenz einer Rückzugsmöglichkeit und der Aufruf an die Bevölkerung – nicht wegzuschauen und zivilcourage zu zeigen– bietet die große Chance präventiv zu wirken. 

Machen Sie einfach mit und unterstützen den Verein als:

  • Partner, indem sie eine Schutzhütte einrichten
  • Mitglied, indem Sie uns aktiv oder auch finanziell unterstützen
  • Sponsor, denn die gemeinsamen Aktivitäten müssen natürlich auch finanziert werden. Gerne werden wir Sie auf unserer Website als Sponsor erwähnen.

files/Aachener-Schutzhuette/Grafiken/schulz.jpgSie sind uns jederzeit herzlich willkommen.Wir haben zur Unterstützung unseres Projektes den Europaabgeordneten und Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulzgewinnen können. Er steht der Schutzhütte als Schirmherr helfend zur Seite.

Der Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zu Gunsten der Allgemeinheit verfolgt, ist berechtigt, steuerbegünstigende Bescheinigungen auszustellen.

Er sucht die Zusammenarbeit mit dem WEISSEN RING, den Kirchen, Schulen und Kitas etc. und die Abstimmung mit den Jugendämtern.

Sponsoren